SCHULPORTAL  |  KINDERTAGESSTÄTTE  |  GRUNDSCHULE  |  REALSCHULE  |  GYMNASIUM
Schulleiter Andreas Borkeloh

Was Schülerinnen und Schüler der FES Heidenheim schon immer über ihren „neuen“ Schulleiter wissen wollten… 10 Interview-Fragen aus den Klassen 5, 8 und 10 an Herrn Borkeloh

„Was interessiert Schülerinnen und Schüler einer Schule wohl am meisten an, wenn ein „neuer“ Schuleiter an die Schule kommt? Welche Fragen würden sie gerne stellen?“… Um dies herauszufinden und den Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit zu geben, mich auf diese Art bereits etwas näher kennenzulernen, habe ich – stellvertretend für die gesamte Schülerschaft der FES Heidenheim – in den ersten 8 Wochen zwischen Schuljahresbeginn und Herbstferien drei Jahrgangsstufen unserer Schule die Möglichkeit gegeben, ihre (spontanen) Fragen – und seien sie vielleicht auch noch so kurios – an mich loszuwerden.Das ist dabei herausgekommen…

· Schülerfrage (Klasse 8): Wie heißen Sie mit Vornamen ? Andreas

· Schülerfrage (Klasse 8): Haben Sie eine schöne Frau ? Eine wunderschöne Frau …. ! J Corinna - beste Partnerin und fürsorglichste Mama unserer Kinder, die ich mir überhaupt vorstellen kann - ist übrigens auch Pädagogin– allerdings mit den Förderschwerpunkten Hörgeschädigtenpädagogik und Lernbehindertenpädagogik.

· Schülerfrage (Klasse 5): Haben Sie Kinder, wenn ja, wie viele ? Ja, wir haben drei Kinder: Jaron Finn (5 J.), Maja Alea (4 J.) und Tjark Samuel (1 J.)

Schülerfrage (Klasse 8): Warum haben Sie sich für die FES entschieden ?

Weil ich mich der herausfordernden und gleichzeitig sinnstiftenden Aufgabe, den persönlichen, christlichen Glauben und die eigene Begeisterung als Lehrer und Musiker aktiv in die Gründung und den konkreten Aufbau eines gymnasialen Zuges sowie die Leitung einer christlichen Konfessionsschule im Ganzen einbringen und leben zu dürfen, gerne stellen möchte. Die Möglichkeit des Auf- und Ausbaus eines sehr innovativen vokalpädagogischen Ausbildungs- und Förderkonzepts, das den bestehenden Realschulzug und das neugegründete Gymnasium miteinander vernetzt und damit sowohl gemeinschaftliches Lernen im Klassenverband als auch in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen – bei gleichzeitig individueller Einzelförderung – ermöglicht, war dabei auch ein ganz wesentlicher und entscheidender Beweggrund, mich auf die Stelle als Schulleiter der FES Heidenheim zu bewerben.

Mutig neue Projekte anzugehen und zu erproben, Chancen im (schulischen) Leben zu ergreifen und Strukturen (weiter-) zu entwickeln und Schule zu leben und zu gestalten, die persönliche Begegnungen und kreatives Gestalten begünstigt, die Lust und Freude auf das Lernen schafft, die Potenzial und Zuversicht bei den Schülerinnen und Schülern entfaltet und das Leben fördert, motiviert und treibt mich an.

· Schülerfrage (Klasse 10): Glauben Sie an Gott ? Wenn ja, seit wann ?

Ja ! Bereits im Jugendalter durfte ich den entscheidenden Schritt machen und Jesus mein Leben anvertrauen. Die gute Nachricht, dass Gott seinen Sohn Jesus auf die Welt gesandt hat, um uns Menschen von der Verlorenheit zu retten, habe ich seitdem als die beste Botschaft der Welt erkannt.

Ich darf bekennen: Jesus Christus, Gottes Sohn, ist mein Erlöser und Herr. Er hat mir meine Schuld vergeben und durch den Heiligen Geist ewiges Leben geschenkt. Ich freue mich über die Gemeinschaft mit Jesus Christus !

· Schülerfrage (Klasse 5): Können Sie E-Gitarre spielen ?

E-Gitarre nicht – aber andere Saiten- (oder besser gesagt): Streichinstrumente schon! Während meines Musikstudiums an der Hochschule für Musik in Karlsruhe war zum Beispiel Violoncello mein instrumentales Hauptfach. Ansonsten spiele ich (für den Schulgebrauch) Klavier, ein bisschen Gitarre auch noch – und singe vor allem von Herzen gern… besonders Chorsingen und Chorleiten ist meine Leidenschaft.

· Schülerfrage (Klasse 10): Was machen Sie in Ihrer Freizeit ?

Ich liebe es zu reisen, andere Länder und Kulturen zu entdecken – und dies am liebsten mit unserem VW-Bus quer durch ganz Europa. Ansonsten lese ich gerne - bevorzugt Krimis, die in Gegenden spielen, die wir als Familie bereits durch Urlaubsreisen sehr gut kennen - oder „werkle“ gerne im Garten - das ist für mich mit eine der schönsten Freizeitbeschäftigungen im Alltag. Außerdem spiele ich gerne Volleyball, fahre Rad und mag es auch gerne, durch Wälder und Wiesen zu joggen oder in den Bergen zu wandern. Zu meinen weiteren Hobbys gehört das Backen... und Genießen von guten Kuchen, Torten, .... J

· Schülerfrage (Klasse 8): Mögen Sie Nutella ?

Ja – aber ehrlich gesagt viel lieber noch: selbstgemachte Marmelade (natürlich aus dem eigenen Garten…)

· Schülerfrage (Klasse 5): Können Sie Handstand ?

Noch nicht, aber ich übe jeden Tag… J

· Schülerfrage (Klasse 10): Sind Sie froh, dass Sie die Schule nun – sozusagen – anführen ?

Ich freue mich sehr, dass Gott mich an meine neue Stelle,hier in die Leitung der FES Heidenheim, geführt hat und bin froh und dankbar, mich mit meinen Gaben und Fähigkeiten in diese Aufgabe einbringen zu dürfen. Dass ich hierbei auf die Unterstützung, die Mithilfe, das ehrenamtliche wie hauptamtliche Engagement sowie unglaublich wertvolle Know-How so vieler Menschen bauen darf, ist einfach nur groß-artig ! Ein ganz großes „Dankeschön“ deshalb an dieser Stelle an das gesamte 18-köpfige Lehrer-Team der FES Heidenheim, den beiden Sekretärinnen, Frau Domberg und Frau Maier, unserem (ebenfalls neuen) Hausmeister, Herrn Stegk, den AG-Leiterinnen und leitern, den Honorarkräften, dem Beirat, dem Vorstand, Frau Krüger, Herrn Dr. Engel und Herrn Frick, und nicht zuletzt – allen Beterinnen und Betern für die FES. Eine Schule „anzuführen“ ist die eine Sache – dies gemeinsam mit und in einem Team machen zu können, das mit viel Freude und Be geisterung überzeugt davon ist, dass mit Gottes Hilfe gute Schule gelingt, und echte (Schul-)Gemeinschaft lebt und gestaltet, ist die noch viel wertvollere Sache.

Impressum
Kontakt
Newsletter
3XCMS
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.